Pedalsperre Test 2018
Pedalsperre, Pedalschloss, Pedalfessel – Finden Sie die beste mechanische Wegfahrsperre für Ihr Fahrzeug

  • Einfache Montage an den Pedalen
  • Hohe abschreckende Wirkung
  • Wegfahren des Fahrzeugs verhindern
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Parken mit ruhigem Gewissen auch über längere Zeit
  • Ideal für Pkw, Van und Bus

Mit einer Pedalsperre bzw. mit einem Pedalschloss sichern sie Ihr Fahrzeug mit einer zuverlässigen mechanischen Wegfahrsperre. Die robusten und auffälligen Stahlkonstruktionen sorgen bereits optisch für sehr gute Abschreckung gegenüber Gelegenheitsdieben. Eine gute Pedalsperre verhindert mit den stabilen Stahlverstrebungen zudem auch das Bewegen der Pedale, sodass sich das Fahrzeug nicht wegfahren oder wegschieben lässt.

Die Auswahl an Modellen auf dem Markt ist groß. Der Pedalsperre Test 2018 soll Ihnen dabei helfen, die beste Pedalsperre für Ihr eigenes Fahrzeug zu finden, um dieses mit ruhigem Gewissen unbeaufsichtigt abstellen zu können.

Pedalsperre Testsieger

Hier finden Sie eine Übersicht zu den besten Pedalsperren aus dem Test:

Testsieger

Kaufempfehlung: Beste Pedalsperre

5star-120x

Bullock Excellence Pedalsperre

lenkradkralle-test-angebote

Preistipp

Kaufempfehlung: Bester Preis

4star-120x

Carpoint Pedal-Schloss

lenkradkralle-test-angebote

Alle Modelle im Vergleich

Was ist eine Pedalsperre?

Bei den im Pedalsperre Test 2018 vorgestellten Produkten handelt es sich um mechanische Wegfahrsperren, die im Innenraum eines Fahrzeugs zum Einsatz gebracht werden. Sinn und Zweck der robusten Stahlkonstruktion ist es, das Bewegen der Pedale im Fußraum eines Fahrzeugs zu verhindern. Auf diese Weise kann das Fahrzeug nicht wegbewegt werden, ohne dass die Pedalsperre vorher entfernt wird. Das Pedalschloss wird dabei wie eine Fessel um die Pedale gelegt und mit einem stabilen Metallschaft im Fußraum verankert. Bei einem manuellen Getriebe werden das Bremspedal und die Kupplung blockiert. Bei einem Automatikgetriebe wird nur das Bremspedal blockiert. Somit wird nicht nur das Wegfahren, sondern auch ein Auskuppeln und Wegschieben des Fahrzeugs erfolgreich verhindert.

Pedalsperre, Pedalschloss, Pedalfessel – Was ist der Unterschied?

Die Begriffe Pedalsperre, Pedalschloss und Pedalfessel sind Synonyme, die gleichermaßen benutzt werden können. Sie alle beschreiben die mechanischen Wegfahrsperren, mit denen die Pedale im Fußraum des Fahrzeugs blockiert werden. Im Gegensatz dazu werden Lenkradsperren oder Lenkradkrallen am Lenkrad im Innenraum des Fahrzeugs angebracht und Parkkrallen oder Radkrallen außerhalb des Fahrzeugs an der Felge verankert.

Wenn Sie auf der Suche nach einer anderen mechanischen Wegfahrsperre sind, um Ihr Fahrzeug gegen Diebstahl zu sichern, dann sehen Sie sich auch die Modelle aus dem Lenkradkralle Test oder aus dem Parkkralle Test an.

Pedalsperre und Lenkradsperre Kombination

Einige Hersteller bieten spezielle mechanische Wegfahrsperren an, bei denen eine Pedalsperre und eine Lenkradsperre miteinander kombiniert werden. Dabei handelt es sich um Modelle, die vom Lenkrad bis in den Fußraum zu den Pedalen reichen und an beiden Seiten verankert werden. Auf diese Weise profitiert man von den Vorteilen beider Varianten mechanischer Wegfahrsperren. Zum einen werden die Pedale im Fußraum blockiert und zum anderen wird das Bewegen des Lenkrads verhindert.

Hier finden Sie eine Übersicht zu den besten Pedalsperre-Lenkradsperre Kombinationen aus dem Test:

Kleinmetall Carlok


lenkradkralle-test-angebote

Tecaroo Universal Lenkradkralle


lenkradkralle-test-angebote

Pedalsperre Funktionsweise

Wie funktionieren die Pedalsperren aus dem Test und wie können Sie das eigene Fahrzeug vor Dieben schützen?

pedalsperre test

Eine Pedalsperre wird im Fußraum des Fahrzeuginneren angebracht.

Die Pedalsperre wird im Fußraum des Fahrzeugs an den Pedalen verankert, um diese zu blockieren und auf diese Weise ein Bewegen des Fahrzeugs zu verhindern. Grundsätzlich gibt es bei Pedalschlössern zwei unterschiedliche Ausführungen. Zum einen gibt es Modelle, die für den Einsatz in Fahrzeugen mit manuellem Getriebe vorgesehen sind. Diese verfügen über zwei Stahlfesseln, von denen einerseits das Bremspedal und andererseits die Kupplung umschlossen werden. Zum anderen gibt es Modelle, die sich für den Einsatz in Fahrzeugen mit Automatikgetriebe eignen. Diese besitzen lediglich eine Stahlfessel, von der nur das Bremspedal umschlossen wird.

Pedalsperre montieren

Das Anbringen einer Pedalsperre geht in der Regel leicht von der Hand. Lediglich beim ersten Einsatz muss das Gerät auf die individuellen Abstände zischen Pedal und Fußboden justiert werden. Ist dies erfolgt, können die Pedalfesseln um Bremse bzw. Kupplung angelegt werden und der als Distanzstück fungierende Metallschaft mit dem Fußboden verankert werden. Der ganze Vorgang ist mit nur wenigen Handgriffen und wenig Kraftaufwand durchführbar. Die Pedalsperre ist also in kürzester Zeit ohne großen Aufwand einsatzbereit.

Pedalsperre öffnen

Um die Pedalsperre wieder zu entfernen, muss lediglich das Sicherheitsschloss mit dem entsprechenden Schlüssel entriegelt werden. Anschließend lässt sich der Stahlbolzen einfach herausziehen und die Pedalfesseln können entfernt werden.

Pedalsperre kaufen – auf folgende Punkte sollten Sie achten

Wenn Sie eine Pedalsperre kaufen möchten, um Ihren Pkw, Van oder Bus vor Diebstahl zu schützen, sollten Sie sich vorab im Test über die verschiedenen Modelle und deren Vorteile und Nachteile informieren. Je nach Ihren persönlichen Ansprüchen an Kriterien wie Sicherheit, Handhabung und Kosten, können Sie anschließend die beste Pedalsperre auswählen.

Auf folgende Kriterien gilt es beim Kauf einer Pedalsperre zu achten:

Handhabung und Montage

lenkradkralle-test-infoEine einfache Handhabung und schnelle Montage der Pedalsperre sind essenzielle Kriterien, die bei der Auswahl des passenden Modells unbedingt berücksichtigt werden sollten. Denn was nützt ein sicheres Pedalschloss, wenn man es aufgrund einer komplizierten Handhabung nicht benutzt? Wer sich für ein Gerät aus dem Pedalsperre Test entscheidet, sollte daher sicherstellen, dass sich dieses einfach und unkompliziert zum Einsatz bringen lässt.

Material und Sicherheit

lenkradkralle-test-infoNatürlich spielen auch die Kriterien Material und Sicherheit eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die beste Pedalsperre für das eigene Fahrzeug zu finden. Es sollte sich um eine robuste Stahlkonstruktion handeln, die bestmöglich verarbeitet ist und keinerlei Schwachstellen offenbart. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die mechanische Wegfahrsperre ihren Zweck erfüllt und nicht von Dieben mit Leichtigkeit außer Gefecht gesetzt werden kann.

Ist eine Pedalsperre sicher?

Die am häufigsten gestellte Frage ist natürlich, ob eine Pedalsperre sicher ist.

Die Sicherheit eines Pedalschlosses hängt stark vom ausgewählten Modell ab. Wer sich für den zuverlässigen Testsieger entscheidet, der kann sein Fahrzeug mit ruhigen Gewissen unbeaufsichtigt abstellen, ohne dass er befürchten muss, dass Gelegenheitsdiebe das geliebte Stück auf die Schnelle entwenden. Gute Pedalsperren sind im Gegensatz zu billigen Varianten deutlich robuster und erhöhen den Aufwand für Diebe die mechanische Wegfahrsperre zu knacken um ein Vielfaches. Doch allein schon die Verwendung eines zusätzlichen Diebstahlschutzes kann bereits für eine optische Abschreckung von Gelegenheitsdieben sorgen.

Grundsätzlich lässt sich also sagen, dass Pedalsperren sicher sind und sich das Risiko eines Diebstahls je nach verwendetem Modell auf jeden Fall deutlich senken lässt.

Informieren Sie sich auch über weitere Methoden zum Thema Diebstahlschutz Auto auf unserer Webseite.

Um herauszufinden, welches die beste Pedalsperre für Ihr Fahrzeug ist, hilft Ihnen der Pedalsperre Test auf dieser Webseite.

Pedalsperre Test
4.8 (95%) 4 votes